Follow by Email

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Demokratischer Sozialismus















In den letzten Jahrzehnten begann die Industriegesellschaft die Grenzen des technisch-industriellen Fortschritts zu erfahren. Sie erlebten und erleben, dass überzogene und unkontrollierte Formen der Industrialisierung das humane Zusammenleben der Menschen gefährden. 
.
So wurde es auch überdeutlich, dass die Substanz einer menschenwürdigen Gesellschaft nicht allein vom Stand ihrer technisch-industriellen Entwicklung abhängt.  
.
Und die kapitalistische/neoliberale Wirtschaftsordnung teilt die Menschen erneut in Klassen auf. Diese Klassenteilung ist zwar nicht mehr erblich und sozusagen nicht rechtsverbindlich, besteht aber tatsächlich und auch wieder sehr wirkungsvoll. In dieser Ordnung erfüllt sich das Versprechen von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit NUR FÜR DIE MINDERHEIT DER GROßBESITZENDEN, DEN MILLIARDÄREN UND MILLIONÄREN !!!

Die MEHRHEIT geriet und gerät weiterhin erneut in einen Zustand der Abhängigkeit, Unfreiheit, Ungleichheit und Entfremdung !

. . .
Nur durch eine neue und bessere Ordnung der Gesellschaft öffnet der Mensch den Weg in seine Freiheit. Diese neue und bessere Ordnung erstrebt der Demokratische Sozialismus. 

.
Der demokratische Sozialismus ist das Prinzip für eine staatliche und gesellschaftliche Ordnung, in der gleiche Freiheit für alle Menschen in allen Lebensbereichen durch Solidarität und gesellschaftliche Organisation verwirklicht wird.
.
Der demokratische Sozialismus ist eine dauernde Aufgabe - Freiheit und Gerechtigkeit zu erkämpfen, sie zu bewahren und sich in ihnen zu bewähren.
.
Wir streiten für Demokratie ! Sie muss die allgemeine Staats- und Lebensordnung werden, weil sie allein Ausdruck der Achtung vor der Würde des Menschen und seiner Eigenverantwortung ist.
.
Der demokratische Sozialismus will die Selbstbestimmung der Menschen über ihr eigenes Leben in all seinen Bereichen.
Eine menschenwürdige Gesellschaft
kann nicht das Nebenprodukt einer sich selbst überlassenen technisch-industriellen Entwicklung sein. Sie kann nur aus der bewussten Neugestaltung der menschlichen Beziehungen hervorgehen !
. . .
Interessant ist auch, dass zu Beginn des 21. Jahrhunderts Juso-Hochschulgruppen auf einem Kongress nach wie vor formulierten: „Wir begrüßen, dass die Idee des "Demokratischen Sozialismus" weiterhin Prinzip des Handelns sein soll. Denn der Demokratische Sozialismus war nicht nur ein wichtiger Bestandteil unserer Geschichte, sondern muss auch künftig unser Ziel bleiben.
Für uns Sozialistinnen und Sozialisten gehört die Ideeeiner Gesellschaft, in der die Gleichheit und Freiheit der Menschen verwirklicht ist, nicht in die Mottenkiste, sondern ist zukunftsweisend. Diese Idee muss Richtschnur für das eigene Handeln bleiben.

. . .
Gleichheit ohne Freiheit endet in Unterdrückung, und Freiheit ohne Gleichheit führt zu Ausbeutung.

Daher streben wir eine demokratisch-sozialistische Gesellschaft an, in der jeder Mensch in Freiheit sein Leben selbst bestimmen und es im Zusammenleben in einer solidarischen Gesellschaft verwirklichen kann. Rosa Luxemburg
.
Quelle:
Auszüge und frei nach
"Demokratischer Sozialismus / Thomas Meyer" "Demokratischer Sozialismus –Metamorphose eines Begriffs / HEINZ HILLEBRAND & AXEL TROOST"
"Demokratischer Sozialismus im 21. Jahrhundert / Die Linke"
.
.
Siehe auch Teil #2 unter:
http://jetzterstlinks.blogspot.co.at/2016/12/demokratischer-sozialismus-teil-2.html
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen